An der Sicherung der Firmendaten kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Durch wachsendes Datenvolumen und steigende Compliance-Anforderungen müssen Backup-Lösungen überdacht und nachhaltig optimiert werden. Durch den S3-Standard integrieren Sie Ihre bestehende Backup-Lösung in den Object Storage und gewinnen so an Flexibilität, Sicherheit und Georedundanz – smart mit den Cloud Services von Netstream..

Die Datenmenge in Unternehmen steigt heutzutage rapide an. Hierbei ist eine sichere Backup-Lösung nicht nur empfehlenswert, sondern unbedingt nötig. Gängige Dateimanagement-Systeme wie Acornis, Veeam, Commvault, Bacula, Rubrik, Altar, Barracuda, usw. sorgen für die Sicherstellung der Daten in die erste Stufe der Backup-Infrastruktur. Solche Backup- & Wiederherstellungslösungen haben sich gerade in Hinsicht auf die regelmässige Datensicherung und schnelle Wiederherstellung bewährt. Doch was geschieht mit älteren Daten, die nicht mehr sofort benötigt, doch trotzdem gesichert werden müssen? Wie praktisch wäre es, wenn Daten in eine zweite Stufe der Backup-Infrastruktur ausgelagert werden könnten – wo sie speicher- und kosteneffizient wie auch georedundant gespeichert werden könnten.

Native Object Storage Integration dank S3

An dieser Stelle setzt der Object Storage von Netstream ein. Dank der nativen Objektspeicher Integration für S3-kompatible Serviceprovider können verschiedenste Backup-Umgebungen mit dem Object Storage nahtlos verbunden werden. Dadurch reduzieren Sie Ihre Backup-Storage Kosten, erhalten mehr Flexibilität und speichern Ihre Daten georedundant – unabhängig von Ihrer bisherigen Backup-Infrastruktur. Auch im Hinblick auf die Langzeitarchivierung (LZA), die in vielen Branchen Pflicht ist, kann der Object Storage einen wichtigen und gesetzeskonformen Beitrag leisten und stellt die dauerhafte Verfügbarkeit der Informationen sicher.

S3-Standard von AWS

S3 geht aus dem Storage-Angebot von AWS hervor und mauserte sich in den vergangenen Jahren zum Standard für Storage-Schnittstellen. S3 basiert auf HTTP(S), um die Anforderungen einer geografisch verteilten Infrastruktur zu berücksichtigen. Durch die hohe Verbreitung des S3-Protokolls können eine Vielzahl an Backup-Lösungen eingebunden werden. So brauchen Sie Ihre bisherige Backup-Infrastruktur nicht zu verändern, sondern können diese einfach erweitern.

Vorteile dieses Lösungsszenarios:

  • Entlasten Sie Ihre lokale Backup-Infrastruktur und erhöhen Sie damit die Verfügbarkeit.
  • Bleiben Sie flexibel durch die hohe Kompatibilität.
  • Mit Cloudian als Partner garantieren wir eine nahtlose Integration in bestehende Services.
  • Speichern Sie Ihre sensiblen Daten mit einer sicheren und einfache HTTPS Verbindung.
  • Senken Sie mit der Anbindung des Object Storage Ihre IT-Kosten.
  • Profitieren Sie mit nativem Object Storage von unbegrenzter Skalierbarkeit.
  • Dank Georedundanz sind Ihre sensiblen Daten doppelt geschützt.
  • Schützen Sie sich auch vor Ransomware-Attacken.

Jetzt für unser nächstes Webinar zum Thema anmelden.