Falls Ersteres auf Ihre Kunden zutrifft, haben diese sicher schon darüber nachgedacht, ob eine Cloud-Lösung eine kostengünstigere Alternative oder Ergänzung zu Ihrer on-premises Infrastruktur wäre. Diese Frage lässt sich kurz beantworten: ja, das wäre sie definitiv!

Doch wir wissen auch: mit dieser Antwort allein ist Ihnen und Ihren Kunden nicht geholfen. Daher möchten wir Sie als Ihr Partner dabei unterstützen, die Kostenvorteile einer vollständigen oder teilweisen Verschiebung der IT-Landschaft in die Netstream Cloud stichhaltig bei Ihren Kunden zu argumentieren.

Parallelen zwischen Cloud und Leasing

Stellen Sie sich vor, Sie leasen ein Auto. Was sind Ihre Vorteile dabei? Bei einem Leasingvertrag stehen der Gebrauch und die Nutzung des Fahrzeugs durch Sie im Vordergrund, nicht dessen Besitz. Das bedeutet, Sie vermeiden hohe einmalige Anschaffungskosten und finanzieren Ihr Auto auf monatlicher Basis. Dabei profitieren Sie von einem aktuellen Modell. «Ähnlich verhält es sich bei einem Wechsel von on-premises zu Cloud Technologien – nur dass der Kunde bei uns auch noch monatlich das Modell wechseln kann», so Alexander Burkert, Head of Sales & Marketing bei Netstream. «Ihr Kunde bezahlt monatlich für seine Cloud Infrastruktur bei uns und nur für das, was er tatsächlich nutzt.»

Reduktion des längerfristigen Anlagevermögens

In der on-premises Infrastruktur führt der Kauf neuer Hardware wie Rechnern, Druckern, on-premises Software oder Servern zu einer Erhöhung des längerfristigen Anlagevermögens. Aus unternehmerischer Sicht bedeuten das die Bindung von Kapital und damit eine Minderung der Liquidität bei gleichzeitigem unternehmerischem Risiko, denn es wird eine Vorauszahlung vor dem Umsatz geleistet.

Der vollständige oder teilweise Wechsel in die Cloud führt hingegen zu einer Reduktion des Anlagevermögens. Denn die monatlichen Kosten für die Cloud zählen zu den laufenden Betriebs- oder Verwaltungskosten. Zugegeben, das alles klingt nun sehr finanztechnisch. Alexander Burkert erklärt die Bedeutung dieses Aspekts so: «Wir halten es für wichtig, dass unsere Partner Ihren Kunden diesen Punkt aufzeigen. Denn ein Shift der Kosten vom Anlagevermögen zu den laufenden Betriebskosten ist aus unternehmerischer Sicht sehr interessant, da sich dadurch hohe einmalige Investitionen vermeiden lassen. Ausserdem gibt es Ihrem Kunden die Möglichkeit seine Investitionen in seinem Kerngeschäft zu tätigen.»

Bei den Kosten hat die Cloud auf die Dauer die Nase vorn

Als Nächstes interessiert Ihren Kunden sicher konkret: Wie sieht es nun bei den Kosten aus? Bedeutet ein Wechsel von der on-premises Infrastruktur zur Cloud Einsparpotenzial für mein Unternehmen?

Die Cloud punktet damit, dass ihre Kosten längerfristig gesehen in der Regel deutlich günstiger ausfallen als bei einer on-premises Lösung. Denn Cloud Services benötigen keine Serverräume oder -pflege. Kostenintensive Zusatzleistungen wie Reparatur, Austausch und Lizenzgebühren entfallen ebenso. Und die komplette Wartung und Administration der Cloud-Lösung übernimmt die Netstream als Ihr Partner für Ihre Kunden.

Das Einsparpotenzial für Ihre Kunden mit der Cloud auf einen Blick:

  • Serverhardware und USV
  • Redundante Notfall- / BackUp-Infrastruktur
  • Wartungsverträge
  • Stromverbrauch
  • Personalkosten

Vorsorgen lohnt sich

Der Schaden, welcher Unternehmen durch digitale Erpressung mit sogenannten Verschlüsselungstrojanern (Ransomware) entsteht, wird für das Jahr 2021 auf 20 Milliarden Dollar prognostiziert. Alexander Burkert sieht Ransomware Backup Protection als lohnendes Investment, das sich auszahlt: «Unsere Cloud Services ermöglichen Ihnen und Ihren Kunden einen umfassenden Schutz. Denn sie helfen Ihnen, mit einer sicheren Backup-Architektur und Disaster Recovery Lösung bei einem möglichen Angriff durch Ransomware langfristig Kosten zu sparen.»

Zeit ist Geld – die Cloud als Zeitsparschwein

Unverhofft kommt oft wie besonders dieses Jahr gezeigt hat: auf einmal befinden sich die Mitarbeitenden mehrheitlich im Home-Office und greifen zeitgleich über das Internet auf die Unternehmensdaten zu. Befindet sich die Infrastruktur dann im on-premises Data Center kommt es oftmals zu einer Beeinträchtigung der Performance wegen der ungenügenden Ressourcen der on-premises Infrastruktur. Die Folge: Prozesse verlangsamen sich und kosten wertvolle Arbeitszeit. Zudem macht sich Unzufriedenheit in der Organisation breit und die Motivation leidet. Alexander Burkert kennt diese Problemstellung von vielen Kunden. Mit einem vollständigen oder teilweisen Wechsel in die Cloud lasse sich diese Situation jedoch vermeiden. «Denn die Cloud ermöglicht Ihnen eine flexible Nutzung von Technologien wie GPU’s, um gesteigerten Anforderungen gerecht zu werden. Ausserdem bietet das einfache Erstellen von virtuellen Maschinen und zusätzlichen Ressourcen Ihren Kunden die Möglichkeit einer flexiblen Abdeckung Ihrer Leistungsspitzen oder Verfügbarkeitsanforderungen. Dadurch sparen sie teure Arbeitszeit und bleiben in jeder Geschäftslage flexibel.»

Unternehmerische Agilität als Zusatzbonus

Was sich in Zahlen nur schwer abbilden lässt, sollte bei der Kundenfrage nach den Kosten dennoch berücksichtigt werden: die Möglichkeit, mit einer Cloud-Lösung die IT-Infrastruktur für neue Projekte jederzeit flexibel zu erweitern und wieder zurückzufahren. Denn dieser Faktor spielt in den heutigen disruptiven Märkten eine immer wichtigere Rolle und hat enormen Einfluss auf die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. In der Realität verfügen viele Unternehmen über IT-Infrastrukturen, die wegen ihrer Starrheit das Geschäftswachstum einschränken. Die Agilität der Cloud sieht Alexander Burkert als wichtigen Zusatzbonus, der für einen vollständigen oder teilweisen Wechsel spricht. Denn sie biete Unternehmen damit einen enormen strategischen Vorteil und erhöhe langfristig deren Wettbewerbsfähigkeit.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben wir Sie neugierig gemacht? Erfahren Sie noch mehr über die Vorteile der Netstream Cloud und einer Partnerschaft mit uns. Alexander Burkert und sein Team freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme!

Alle potenziellen Kostenvorteile auf einen Blick

  • Leasing-Aspekt:
    das neueste Modell zu niedrigen Anschaffungskosten
  • Finanztechnischer Aspekt:
    Shift von Anlagevermögen zu laufenden Kosten
  • Einspar-Aspekt:
    längerfristig tiefere Kosten im Vergleich zu on-premises
  • Vorsorgeschutz-Aspekt:
    Kosteneinsparung bei einem möglichen Angriff durch Ransomware
  • Zeitspar-Aspekt:
    schnelleres Arbeiten bei flexiblen Arbeitsmodellen
  • Agilitätsbonus-Aspekt:
    gesteigerte Innovationsfähigkeit durch flexible Anpassung des Leistungspakets